Endlich schnell.
19.09.2017

Offizielle Inbetriebnahme des Glasfasernetzes in Trausnitz-Söllitz.

2017-09-18_amplus_Inbetriebnahme_Trausnitz-SoellitzTeisnach / Söllitz – September 2017: Im Rahmen einer offiziellen Zusammenkunft nahm die amplus AG aus Teisnach das Glasfasernetz im Ortsteil Söllitz der Gemeinde Trausnitz (Lkr. Schwandorf) in Betrieb.

Mit dem symbolischen Knopfdruck durch Bürgermeister Martin Schwandner und Robert Scholz, Kommunalbetreuer der amplus AG, gingen die noch ausstehenden Adressen online.

 

Gemeinsame Verlegung im Zuge der Sanierungsarbeiten.

Die Gemeinde und der Breitband-Carrier hatten zuvor eine Zusatzvereinbarung für die gemeinsame Verlegung der Glasfaserleitungen im Zuge der Straßensanierungsarbeiten getroffen. Mit knapp zwei Kilometern Trassenlänge stellt der niederbayerische Internetanbieter die Verbindung des letzten Kabelverzweigers (KVz) und dem sich bereits in Betrieb befindenden Netz in der Gemeinde Trausnitz her. Rund 30 Adressen in Söllitz profitieren ab sofort von Bandbreiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Im Falle dieses FTTC-Ausbaus (Fibre to the Curb) hängt die individuell mögliche Bandbreite von der sogenannten „letzten Meile“ ab: Je kürzer die ins Haus des Endkunden führende Kupferleitung, desto höher ist die mögliche Bandbreite.

Christof Englmeier, Vorstand der amplus AG, zum abgeschlossenen Projekt: „Bereits zu Beginn der Tiefbauarbeiten in der Gemeinde Trausnitz hat uns Bürgermeister Martin Schwandner auf die geplanten Sanierungsarbeiten im Teilgebiet Söllitz aufmerksam gemacht. Die amplus AG steht seit jeher für einen nachhaltigen Breitbandausbau. Demnach lag eine gemeinsame Durchführung der Baumaßnahmen auf der Hand und eine Beeinträchtigung der Bevölkerung konnte auf ein Minimum reduziert werden.“

Die Wirtschaftlichkeitslücke für die gesamte Stufe dieses Breitbandausbaus beträgt 643.031,00 Euro. Darüber hinaus erfolgt derzeit ein eigenwirtschaftlicher Ausbau seitens der amplus AG zur Erschließung von vier Bauparzellen im Ortsteil Söllitz mit einer Glasfaserleitung bis ins Haus (FTTB: Fibre to the Building).