Themenbild
Firmenjubiläum amplus AG
20.08.2014

Fünf Jahre Highspeed Internet aus Teisnach

4891ac27f8Teisnach, August 2014: Seit der Unternehmensgründung im Mai 2009 blickt die amplus AG aus Teisnach als einer der jüngsten Breitband-Carrier Deutschlands auf fünf erfolgreiche Jahre zurück. Bis heute versorgt die Tochtergesellschaft der CCNST Group über 100 Gemeinden in zehn Landkreisen Niederbayerns und der Oberpfalz mit VDSL von bis zu 100.000 Kbit/s.

In der nur fünfjährigen Chronik etablierte sich amplus als einer der führenden Breitbandunternehmen im ostbayerischen Raum. Aushängeprojekte wie die Fertigstellung des ersten Glasfaserprojekts nach neuer Förderrichtlinie in ganz Bayern gehören ebenso zur Unternehmensgeschichte wie die Spezialisierung auf VDSL, FTTH und FTTB (fibre to the home / building) im ländlichen Raum.

Einmalig unter den Breitbandanbietern ist das Ausbaukonzept. Statt nur bereits bestehende Kabelverzweiger (KVZ) mit Glasfaser anzuschließen, setzt amplus auf den Hybridausbau: Abgelegene Gemeindegebiete werden mit Glasfaser bis ins Haus (FTTH) erschlossen – und haben dadurch ebenso Zugang zu schnellem Internet. Mehrere tausend Kunden profitieren bereits vom amplus VDSL mit Übertragungsraten von bis zu 100.000 Kbit/s – in FTTH-Gebieten sogar bis zu 200.000 Kbit/s. Noch mehr werden in den nächsten Jahren folgen, denn: „Schnelles Internet für Jeden.“ ist von Beginn an die Philosophie von amplus und Richtschnur der Geschäftstätigkeit. Dazu erarbeiten alle 60 Mitarbeiter der CCNST Group in Kooperation mit den Kommunen individuelle Konzepte für deren Breitbandausbau und entwickeln langfristig orientierte und innovative Lösungen.

Der Impuls für den Vorstandsvorsitzenden Christof Englmeier zur Gründung von amplus lag in der Fokussierung der vormals etablierten Carrier auf Ballungsgebiete: „Ich selbst lebe und wohne in einer vermeintlich abgelegenen Region. Internet ist für alle die Zukunft: Haushalte und Unternehmen ohne schnellen Internetzugang können nicht zum Informationszeitalter aufschließen. Ein klarer Wettbewerbsnachteil – auch für die Kommunen! Mit amplus aber kann jede Gemeinde Highspeed Internet erhalten“ Als Dank für die große regionale Unterstützung organisiert amplus am 23.08. ein öffentliches Event zur Jubiläumsfeier. Auf dem „High Five Festival“ feiert das Unternehmen mit einem umfangreichen Open-Air-Programm inklusive Flugshow seinen fünften Geburtstag. Gleichzeitig können die Besucher den Tag nutzen, um einen Blick hinter die Kulissen von amplus und der CCNST Group zu werfen.

Meilensteine der Unternehmensentwicklung

Zu Beginn erschloss amplus für Großanbieter unwirtschaftliche Gebiete mit Funk. Bereits im September 2009 schenkte Kollnburg als erste Gemeinde dem damaligen Start-up sein Vertrauen – und wurde nicht enttäuscht: Die anhaltend hohe Kundenbindung spricht für sich. Die Gemeindeverwaltung selbst war eine der ersten Kunden und bleibt ihrem Tarif bis heute treu. Exakt ein Jahr nach der Unternehmensgründung folgte mit der Gemeinde Blaibach bereits der erste Glasfaserausbau eines Hauptverteilers (HVT).

Das Unternehmens- und Kundenwachstum machte personelle Erweiterungen unumgänglich. Die mit allen Mitarbeitern der CCNST Group geteilten Räumlichkeiten auf dem Technologiecampus (TC) Teisnach wurden bald zu klein. Die Lösung hielt die Teisnacher Bürgermeisterin Rita Röhrl mit dem Nachbargebäude auf dem Technologiecampus bereit. Seit November 2013 steht dem Kundenzentrum und der Service-Hotline im TC 2 die modernste technische Infrastruktur für die Kundenberatung zur Verfügung.